Sound-Spirit Klangschalen & Klangmassagen  Wellness-Produkte & Seminare
Frank Plate
17. November 2013

Planetenperlen von Sabine Bends - wunderschöner Astrologie Schmuck

Es kommt selten vor, dass mir, Frank Plate, etwas so gefällt, dass ich es hier in unserem Blog empfehlen möchte. Aber die Planetenperlen von Sabine Bends sind so toll, dass ich Sie Ihnen ans Herz legen mag. Da sie alle in Handarbeit hergestellt werden und jede Perle ein einzigartiges Unikat ist, können wir sie nicht selbst vertreiben. Doch sie sind zu schön, als dass ich sie nicht vorstellen möchte.

Und hier der Text von Sabine Bends selbst zu ihren faszinierenden Planetenperlen.


"Was bitte sind Planetenperlen?" fragte mich Frank Plate, als er dazu von mir etwas auf Facebook las. Als ich es ihm erklärte und zeigte, war er begeistert und sprach die Einladung an mich aus, ein bisschen mehr dazu zu erzählen, was ich hiermit gern tue.

Ich bin seit nunmehr 13 Jahren selbständig als beratende und unterrichtende Astrologin und astrologische Autorin und zugleich seit meiner Kindheit fasziniert von dem Material Glas. Vor einigen Jahren entdeckte ich, dass man nicht unbedingt in Murano geboren und Glasbläser werden muss, um mit Glas zu arbeiten und selbst Glaskunstwerke herzustellen. Glasperlendrehen kann man lernen und man muss damit nicht schon im zarten Alter anfangen, um schöne Ergebnisse hervorzubringen. Am Brenner zu sitzen, das flüssige Glas zu drehen und Perlen zu formen, ist eine wunderbare, faszinierende, konzentrationsintensive und zugleich meditative kreative Tätigkeit! Man braucht Kopf und Hände gleichzeitig und hat schon nach 12 Stunden ein Ergebnis der Arbeit vorliegen, wenn das Glas langsam und schonend im Ofen auf Zimmertemperatur heruntergekühlt worden ist.

Zunächst waren meine Glasperlen einfach nur ... Perlen eben. Doch als Kind des Kosmos und Sucherin des Sinns in allem, was ich tue, kam ich bald auf die Idee, meine geliebten Planeten in Glas abzubilden. Denn sind nicht Sonne, Mond, Venus, Mars, Saturn und Neptun alle rund? Und so studierte ich ihre Abbildungen in astronomischen Büchern und entwarf Glasrezepturen. Gemeinsam mit meiner Lehrerin im Glasperlendrehen experimentierten wir dann mit meinen Ideen. Es entstanden Planeten und Galaxien, Sonnen, Monde, kosmische Gebilde und ganze Universen. Und natürlich ... schwarze Löcher. Denn nicht jede Rezeptur wollte gleich gelingen. Gläser und Farben mischen, Blattsilber und andere Zutaten aussuchen und immer weiter optimieren - das braucht Zeit, Liebe und Geduld.

In welchen Farben jeder Planet am Ende erglänzt, das bleibt trotz aller erprobten Rezepte immer wieder eine einzigartige Überraschung. Denn jede Perle ist ein Unikat und letztlich nicht wiederholbar. In jeder Perle steckt viel Knowhow, sowohl astrologischer als auch glastechnologischer Art. In jeder Perle steckt viel Liebe und meditative Energie. Und ...alles wandelt sich beständig. Mit mir, mit dem Glas, mit der Zeit und Erfahrung. Habe ich mich anfangs noch sehr auf die astronomischen, "wahren" Gegebenheiten der Planeten beschränkt, so gönne ich mir mittlerweile mehr künstlerische Freiheit. Die Intuition spielt schließlich auch eine große Rolle. Und warum sollte man nicht eine enge Merkur-Venus-Konjunktion in eine Perle einfließen lassen? Oder warum sollte ein Uranus in Schütze nicht anders aussehen als einer in Jungfrau?

Meine Geschichte mit den Planeten - am Himmel und aus Glas - ist jedenfalls lange noch nicht zu Ende...

Ein paar Bilder meiner Arbeiten finden sich hier: https://www.facebook.com/pages/Glitter-Glimmer/226082700788872?fref=ts (Sobald die Seite genügend Fans hat, kann ich auch eine einfachere Adresse dafür einrichten.)

Wer Kontakt mit mir aufnehmen möchte, ist dazu herzlich eingeladen: E-mail: sabine.bends@phoenix-astrologie.de Facebook: https://www.facebook.com/sabine.bends Website: www.astrologie-koeln.de



















Autor: Frank Plate | Kommentare: 1 | Kategorien: Allgemein, Links | Schlagworte: sabine bends,planetenperlen

Nächster Eintrag: Feiern Sie mit uns 20 Jahre Abaton Vibra -  10% Rabatt* und Klangschale** geschenkt

Vorheriger Eintrag: Yogamatten, das ideale Zubehör für Ihre Yogapraxis in vielen Farben


Kommentare

Sieht sehr schön aus der Schmuck, jede Perle für sich ein Kleinod und Unikat. Man sieht mit welcher Hingabe sie gefertigt werden. Danke für den Artikel und die Bilder, wirklich gelungen.

Andrea Kleinert am Sonntag, 22. Dezember 2013 um 20:47 Uhr

Kommentar abgeben:

Nach dem Frühling kommt der ... ?

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.