Sound-Spirit Klangschalen & Klangmassagen  Wellness-Produkte & Seminare
Frank Plate
27. November 2007

Preise für Klangschalen und Gongs in Asien um bis zu 80 % in den letzten 3 Jahren gestiegen

Jeder hat schon einmal von den gestiegenen Rohstoffpreisen und der Knappheit von Rohstoffen gehört. Die rasant boomende Wirtschaft vor allem in China benötigt immer mehr Rohstoffe. Es kommt zu einer Knappheit bei diesen und explodieren die Preise. Allein der Preis für Kupfer hat sich seit dem Jahr 2000 mehr als verdreifacht! Und Kupfer ist ein wichtiger Bestandteil bei der Herstellung von Klangschalen und Gongs. Diese Entwicklung ist an uns leider nicht vorüber gegangen. So sind unsere Einkaufspreise für Klangschalen in Indien und Nepal seit 1993 konstant gestiegen. In den letzten 3 Jahren sogar um 25%! Und trotzdem zahlen Sie immer noch den selben Preis bei uns, wie 1993. Wir haben Ihren Einkaufspreis bei uns konstant gehalten! Wie lange wir den Preis für Klangschalen noch halten, können wir im Moment noch nicht sagen. Das hängt nicht nur von den Rohstoffpreisen, sondern auch vom Eurowechselkurs ab. Momentan wird die rasante Entwicklung der Rohstoffpreise noch von einem günstigen Wechselkurs abgefangen. Denn in der Realität sind die Preise um bis zu 50% gestiegen. Nur die Wertentwicklung des Euros hat diesen hat die Explosion der Preise noch abgemindert. FlachgongNicht halten konnten wir unsere Verkaufspreise für Gongs. Nachdem in China die Preise um über 80% angezogen haben, müssen wir die Preise hier moderat anpassen. Vielleicht wäre es Ihnen gar nicht aufgefallen, denn wirklich teuer sind die Gongs nicht geworden. Aber wir wollten so ehrlich sein, es zu verkünde. smile

Autor: Frank Plate | Kommentare: 0 | Kategorien: Allgemein, Gongs, Klangschalen

Nächster Eintrag: Rabatte bei Planetenschalen - viele Planetentöne reduziert

Vorheriger Eintrag: Wunderschöne Amethystdrusen zu günstigen Preisen


Kommentar abgeben:

Wieviel ist 3 + 5?

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.