Regenmacher
Regenmacher
Der Regenmacher ist ein Effektinstrument aus Naturmaterial, ursprünglich aus dem Norden Chiles

Er wird auch Regenstab, Regentäuscher oder Rainstick genannt. Die Indianer Nordchiles setzen ihn für Regenzeremonien ein.

Die Stacheln von abgestorbenen Kakteen werden nach innen geschlagen und der Hohlkörper mit kleinen Kieselsteinen gefüllt. Wenn die Steine über die Stacheln rieseln, entsteht ein angenehmes Geräusch, das an fließendes Wasser oder gleichmäßig prasselnden Regen erinnert. Der Regenmacher wird dabei wie eine Sanduhr gedreht und sendet eine wohltuende fließende Energie aus.

Je nach Größe des Regenmachers bewegt sich das Klangspektrum zwischen sanftem Nieselregen bis hin zum mächtigen Rauschen eines Platzregens.

Je länger der Regenmacher, umso langanhaltender der Klang.
Je größer der Durchmesser, umso kräftiger und lauter klingt der Rainstick.
Besonders kurze Regenmacher eignen sich auch als Rhythmusinstrumente.

Zur Startseite Zur Startseite Zur Startseite Zur Startseite Wer wir sind Warenkorb anzeigen Unsere Angebote