Close
Skip to content
Klangschalen, Seminare, Klangmassage, Instrumente, Esoterika - Sound-Spirit by Abaton Vibra seit 1993

Wie klingt eine Klangschale? Die Form einer Klangschale und ihr Rand verraten das – erfahre mehr

klangschalen_tibetisch

Jede Klangschale hat ihren eigenen und unverwechselbaren Charakter. Schalen, die aus der gleichen Region kommen, also auch ähnlich geformt sind, haben einen charakteristischen Klang.

In manchen Büchern werden die Herkunftsgebiete genannt. Deshalb haben wir im unten stehenden Bild die Schalen mit ihrer Herkunftsregion bezeichnet. Die früher von uns verwendete Einteilung nach Bauformen finden Sie bei den Beschreibungen wieder:

Bengali_matt

Bengal Klangschalen

Die HOHE UND AUSLADENDE Form ergibt einen weitläufigen Klangcharakter. Der Klang richtet sich nach der Materialstärke der Schale. Ist sie dünn, wird der Ton tiefer und brummiger, bei dicken Schalen höher und gleichmäßiger. Bengal-Schalen sind besonders gut zur Klangmassage geeignet.

Gewicht: von 800 – 3.500 gr. Ø von 18 – 35 cm

ASSAM-K

Assam Klangschalen

FLACH UND AUSLADEND haben Schalen aus Assam eher einen höheren Ton, da sie nicht genügend Volumen für einen tiefen Klang besitzen. Der Klangcharakter ist eher weitläufig und kann bei einigen Schalen auch oszillierend sein.

Gewicht: 200 – 350 gr. Ø 11-17 cm

klangschalen_gegossene-schalen_orissa

Orissa Klangschalen

HOHE UND GERADE Schalen erhalten Sie in zwei Größen. Dabei haben diese wie ihre Form eher einen im Raum stehenden Klang mit hohem Klangcharakter.

Klein: Gewicht: 200 – 350 gr. Ø 11-13 cm
Groß: Gewicht: 700 – 1.000 gr. Ø 15-19 cm

Bihari_matt_2

Bihar Klangschalen

Bihar-Schalen sind leicht zu erkennen an einem “Buckel” im Klangschalenboden. Sie haben einen dünnen Rand, der ihnen bei geringem Gewicht einen relativ tiefen, instabilen Ton verleiht. Schalen aus Bihar werden gelegentlich auch als “Gelenkschalen” verkauft.

Klein: Gewicht: 100-180 gr. Ø 11-13 cm
Groß: Gewicht: 500-750 gr. Ø 15-19 cm

klangschalen_wandstaerken

Dicker Rand – dünner Rand

Der Klang einer Klangschale hängt neben der Bauform auch stark von der Dicke ihres Randes ab. Die Abbildung zeigt die großen Unterschiede in der Beschaffenheit der Randstärken.

Ist der Rand der Schale sehr dick, wird der Klang sehr hoch und bleibt eher stabil. Bei einem sehr dünnen Rand wird der Klang tief, aber auch unruhiger.

Kleine Klangschalen ab handtellergroß haben in der Regel einen hohen Klang. Bei größeren Schalen ab ca. 800 gr. bieten wir tiefe und mittlere Klänge an. Dabei haben wir vor allem Schalen mit ausgewogenem und stabilem Klangcharakter

Entspannt informiert werden

Trage Dich in unseren Newsletter ein und erhalte die wichtigsten Neuigkeiten über Produkte und Seminare immer zuerst